Illustration (Foto: HRT) Illustration (Foto: HRT)

Eine Kommission der internationalen Organisation UNESCO hat Kroatien davor gewarnt, dass die Plitvicer Seen und die Altstadt von Dubrovnik aufgrund einer zu großen Anzahl von Touristen, gefährtet sind ihren Status als UNESCO Welterbe zu verlieren.

Aus diesem Grund haben das Institut der Erneuerung von Dubrovnik und die Fakultät für Architektur die Universität Zagreb eine Zusammenarbeit in Höhe von 871.000 Kuna unterzeichnet. Es ist die Rede eines Management-Konzeptes für die monumentale Einheit der Stadt. Dieses strategische Dokument sollte eine Reihe von Problemen lösen und ein gesundes Maß zwischen dem heutigen modernem Leben und nachhaltiger Entwicklung finden.

"Ziel des Management-Konzeptes ist es, den außerordentlichen universellen Wert von Dubrovnik zu bewahren. Wenn wir einige Tätigkeiten haben, die diesen Wert gefährden, dann müssen wir uns darauf fokussieren. Das ist der Wunsch dieser Stadtverwaltung und des Kulturministeriums. Andernfalls verlieren wir unseren UNESCO-Status, warnte die Direktorinin des Instituts der Erneuerung von Dubrovnik, Mihaela Skurić.

(Quelle: HRT)