(Foto: Grgo Jelavic/PIXSELL) (Foto: Grgo Jelavic/PIXSELL)

Der Tourismusverband verwies auf Daten zum Tourismusumsatz im gewerblichen und nichtgewerblichen Bereich sowie auf Daten der Charterboote, die dem eVisitor-System für den Zeitraum vom 20. Dezember 2019 bis zum 6. Januar 2020 entnommen wurden.

Der Direktor des Tourismusverbandes Kristjan Staničić sagte in einer Pressemitteilung, dass die Ergebnisse die Erwartungen übertrafen und bestätigten, dass Kroatien seinen ganzjährigen Tourismus weiterentwickelt.

"Wir haben attraktive Inhalte und ein reichhaltiges Weihnachtsmarktprogramm geschaffen, das im Jahr 2020 eine positive Atmosphäre eingeläutet hat. Wir stehen vor einem sehr herausfordernden Tourismusjahr, sind aber optimistisch, unsere Wettbewerbsposition auf dem internationalen Markt zu behaupten", fügte Staničić hinzu. Die meisten Übernachtungen wurden von Besuchern aus Kroatien, Österreich, Slowenien, Deutschland und Italien generiert.

Die meisten Übernachtungen nach Reisezielen wurden in Zagreb, Opatija, Poreč, Rovinj, Dubrovnik und Split generiert.

Quelle: HINA