Die Heilige Maria in einer Prozession um die Kirche des Dorfes Selca (Foto: Tonči Petrić/Stimme Kroatiens) Die Heilige Maria in einer Prozession um die Kirche des Dorfes Selca (Foto: Tonči Petrić/Stimme Kroatiens)

Der 8. September

Das Fest der Mariä Geburt wird im Kirchenkalender der römisch-katholischen Kirche am 8. September gefeiert. Es erinnert an die Geburt der Mutter Jesu Christi. Der 8. September ist im Grunde kein großer katholischer Feiertag. In Deutschland kennt ihm kaum noch jemand, da er kein gesetzlicher Feiertag ist und selbst in Kroatien wird er kaum zelebriert. Doch das ist im Dorf Selca auf der Insel Hvar anders.  Die heilige Maria gilt als die Schutzpatronin des Dorfes Selca, sodass sie einen wichtigen Platz im Dasein des Dorfes einnimmt und der Tag der Maria Geburt in einer besonderen Weise gefeiert wird. Es wird eine heilige Messe in der Dorfkirche zelebriert mit einer anschließenden Prozession um die Kirche und durch das Dorf.

An diesem Tag kommen viele Leute von der ganzen Insel Hvar in das Dorf Selca und es versammelt sich die ganze Familie zum Festtag, die über der Insel verstreut ist. Sogar aus der Stadt Split reisen Leute zur Insel Hvar, um das Fest der Maria Geburt in Selca mitzuerleben. Viele Bekannte oder Freunde werden zum Mittagessen oder Abendessen eingeladen, sodass man den Tag nie allein verbringt.

Boccia und dalmatinische Lieder

Der Nachmittag wird klassisch begangen, ohne Einwirkung einer Alters- und Geschlechterverteilung. Es versammeln sich die Männer des Dorfes ganz traditionell dalmatinisch zum Boccia vor der Kirche, einem Kugelspiel, bei dem versucht wird Kugeln möglichst nah an eine kleinere Zielkugel zu platzieren. In Kroatien wird diese Sportart als boćanje oder auch als balote bezeichnet. Es wird wie jedes Jahr gegen das Nachbardorf Velo Grablje gespielt und Wein getrunken. Kein Wunder, dass sich bald darauf ein Männerchor bildet und alte dalmatinische Lieder gesungen werden.

Die Männer spielen ganz traditionell Boccia  (Foto: Tonči Petrić/Stimme Kroatiens)
Die Männer spielen ganz traditionell Boccia (Foto: Tonči Petrić/Stimme Kroatiens)

Die kleinen Kinder und die Jugend versammeln sich dagegen vor dem Hof der Kirche, wo wie jedes Jahr Fußball bis tief in die Nacht gespielt wird, während die Frauen sich versammeln, um zu tratschen und sich zu unterhalten.

Die Jugend spielt Fußball vor dem Hof (Foto: Tonči Petrić/Stimme Kroatiens)
Die Jugend spielt Fußball vor dem Hof (Foto: Tonči Petrić/Stimme Kroatiens)

Lange Tradition

Bis spät in die Nacht hört man aus jedem Haus Liedergesänge und buntes Treiben, sodass das ganze Dorf am 08. September sehr aktiv und lebhaft ist. Die Tradition des Feierns der Mariä Geburt im Dorf Selca reicht sehr weit in die Vergangenheit zurück. Meine Großeltern erzählten schon davon und alte Fotos zeugen von dem Willen der Menschen diese Tradition zu pflegen.

 

--- BEZ NASLOVA ---

Das Fest der Mariä Geburt auf der Insel Hvar

6 Fotografie

Andere Länder, andere Sitten

Festtage dieser Art sind in Dörfern oder Ortschaften in ganz Dalmatien vorzufinden und stellen ein Charakteristikum der kroatischen Kultur, aber auch der Lebensweise in Dalmatien dar. Ich habe Erfahrungen solcher oder ähnlicher Art in Deutschland nie machen können, da sich die Menschen meiner Meinung nach sozial voneinander entfernen und die Geselligkeit zwischen Familienangehörigen und Freunden nicht besonders gepflegt wird. Dafür werden in Deutschland andere Dinge für Wichtig erachtet: Pünktlichkeit, Ordnung, Regeltreue. Andere Länder andere Sitten.

Die dargelegten Ansichten oder Meinungen des Autors spiegeln nicht unbedingt die Position des kroatischen Rundfunks und Fernsehens HRT wider.