Die Stimme Kroatiens

23:39 / 10.05.2022.

Autor: Dana Jungbluth

Um- und Neubau der Deutschen Internationalen Schule in Zagreb (DISZ)

Eurocampus DISZ

Eurocampus DISZ

Foto: DISZ / Bildarchiv

Die Deutsche Internationale Schule in Zagreb plant den Um- und Neubau des Eurocampus, eine Ausschreibung für das Bauvorhaben läuft bereits, die Frist zur Einreichung endet am 25. Mai 2022. Mit den Herren Marc Rapparlié (Vorsitzender des Vorstands der DISZ) und Dr. Dr. Thomas Müller-Hotop (stellvertretender Vorstandsvorsitzender) haben wir über die Pläne, Gegebenheiten sowie weiteres Entwicklungspotenzial einer Internationalen Schule in Kroatien gesprochen.

1. Ihre Schule sieht bauliche Veränderungen vor, für die Sie bereits eine öffentliche Ausschreibung gestartet haben. Was genau ist geplant?

Es sind zwei Bauphasen geplant:

In der 1. Phase, auf die sich auch diese Ausschreibung bezieht, geht es um die Renovierung des Daches, den Umbau vorhandener Räumlichkeiten zur Mensa sowie den Neubau einer Sporthalle und von Räumen für die Verwaltung.

In der 2. Phase, für die es 2023 eine weitere Ausschreibung geben wird, soll das bestehende Schulgebäude komplett renoviert werden.


2. In einem Facebook-Posting schreiben Sie, dass der Eurocampus bereits "aus allen Nähten platzt". Woran liegt das erfreuliche Wachstum der Schülerschaft aus Ihren Beobachtungen?

Das Bildungskonzept des Eurocampus ist attraktiv; die Deutsche und Französische Schule sind zusammen auf einem Schulgelände (Campus), wodurch gemeinsame Projekte entstehen und viel kultureller und persönlicher Austausch stattfindet.

Es besteht ein hohes Interesse an der deutschen Schulbildung. An der DISZ schließt man mit dem deutschen Abitur ab, wodurch ein einfacherer Zugang zu deutschen und internationalen Universitäten gewährleistet ist.

Das gute Klima an der Schule und die gute Arbeit der Lehrkräfte und der Verwaltung spricht sich herum.

Viele Kroaten ziehen mit ihren Familien aus Deutschland zurück.


3. Sehen Sie künftig auch einen Bedarf für eine internationale Schule außerhalb der kroatischen Hauptstadt in anderen Landesteilen? Wie schätzen Sie die diesbezügliche Entwicklung ein.

Da sich in Kroatien ausländische Firmen (aus Deutschland, Österreich, der Schweiz oder anderen Ländern), aber auch die Botschaften, in Zagreb konzentrieren, wird es außerhalb Zagrebs wohl keinen Bedarf für eine weitere Deutsche Auslandsschule geben.

4. Wächst mit der Schülerschaft auch das Personal der Schule?

Natürlich, je mehr Schüler unterrichtet und betreut werden müssen, desto mehr deutschsprachige Lehrkräfte werden benötigt.

5. An wen können sich an der Planung interessierte Unternehmen wenden?

Interessenten können sich auf unserer Homepage die Unterlagen herunterladen und ihr Angebot abgeben; die Deadline hierfür ist Mittwoch, der 25.05.2022, 12:00 Uhr.  

6. Wann soll es mit dem Bau und der Sanierung losgehen?

Wir wünschen uns natürlich, dass es schon Ende dieses Jahres losgeht, realistisch aber ist es wohl eher im ersten oder gar zweiten Quartal 2023.

Interview mit dem Vorstand der DISZ zum geplanten Bauvorhaben des Eurocampus

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!