Die Stimme Kroatiens

01:55 / 02.06.2022.

Autor: Tonči Petrić

Rimac sammelt in weiterer Finanzierungsrunde 500 Millionen Euro

Mate Rimac

Mate Rimac

Foto: Davorin Visnjic / PIXSELL

Der kroatische Elektroautohersteller Rimac Group hat 500 Millionen Euro an Investitionen von dem SoftBank Vision Fund und Goldman Sachs aus dem Finanzsektor bekommen, was den Marktwert des Unternehmens auf mehr als 2 Milliarden Euro ansteigen lässt.

Mate Rimac, der Gründer und CEO von Rimac-Automobili, sagte in einer Erklärung, dass das Unternehmen ehrgeizige Wachstumspläne für die nächsten zwei Jahre besitzt.


„Wir fühlen uns geehrt, bedeutende neue Investoren wie SoftBank Vision Fund 2 und Goldman Sachs Asset Management zu haben, die an unsere Vision glauben. Unser Dank gilt auch Porsche und Invest Industrial, die einen wichtigen Beitrag zu unserem bisherigen Erfolg geleistet und mit neuen Investitionen nun ihre Unterstützung verstärkt haben“, betonte Rimac.


Das frische Kapital aus der weiteren Finanzierungsrunde will die Rimac Gruppe in die Erweiterung der Produktion für Großserienprojekte investieren.


"Wir arbeiten mit Hochdruck am Bau unseres Campus, welcher die größte industrielle Investition in Kroatien, die größte Produktionsstätte und die größte Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in Kroatien sein wird, in der mehr als zweieinhalbtausend Menschen beschäftigt sein werden. Wir wissen bereits, dass unser Campus zu klein ist und planen bereits weitere Standorte und expandieren in Kroatien und im Ausland. Wir haben Büros in England und Deutschland eröffnet und eröffnen Büros in Italien und an anderen Orten", erklärte Rimac.


"Außerdem sollen alleine in diesem Jahr 700 zusätzliche Mitarbeiter in Kroatien eingestellt werden: Am stärksten werden wir aber weiterhin in Kroatien expandieren. Alleine in diesem Jahr beschäftigen wir weitere 700 Mitarbeiter in Kroatien, womit wir bis Ende des Jahres die Gesamtzahl von 2000 Mitarbeitern übersteigen werden, die meisten davon in Kroatien. Wir planen auch in den kommenden Jahren weiterzuwachsen," sagte Rimac.


Er fügte hinzu, dass während der Reorganisation der Rimac-Gruppe gleichzeitig neue Produktionsprozesse etabliert würden, um der globalen Nachfrage der Gruppe nachzukommen.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!