Die Stimme Kroatiens

20:41 / 14.11.2020.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Moody's erhöht die Bonitätsnote Kroatiens

Premierminister Andrej Plenković (Foto:Pixabay)

Premierminister Andrej Plenković (Foto:Pixabay)

Foto: - / Pixabay

Auch der Ausblick wurde zu stabil geändert.

Moody's erhöhte heute die Bonitätsnote Kroatiens von „BE A 2" auf „BE A 1".

Auch der Ausblick wurde von positiv zu stabil geändert.

Moody's nennt die Erhöhung der institutionellen Kapazitäten in Hinblick auf Kroatiens baldigen Beitritt zur Eurozone, als Hauptgrund für das bessere Rating.

Im Bericht der Ratingagentur heißt es weiter, dass die Regierungspolitik in diesen unsicheren Zeiten einen vorhersehbaren und stabilen Rahmen für die Wirtschaftstätigkeit geschaffen habe.

Auch sei die Reaktion auf die Abschwächung der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie zeitnah und effizient gewesen.

Der kroatische Premierminister Andrej Plenković betonte in diesem Zusammenhang, dass die Maßnahmen, die seine Regierung zur Bewältigung dieser Krise umgesetzt habe, äußerst gut und ermutigend für die kroatische Wirtschaft im Allgemeinen seien, insbesondere aber für Unternehmer, Banken und die Bürger.

(Quelle:HRT)

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!