Die Stimme Kroatiens

19:54 / 02.11.2021.

Autor: Tonči Petrić

Infobip und Bugatti-Rimac expandieren

Silvio Kutić, der Direktor des IT-Unternehmens Infobip

Silvio Kutić, der Direktor des IT-Unternehmens Infobip

Foto: Dusko Marusic / PIXSELL

Die beiden kroatischen Unternehmen Infobip und Bugatti-Rimac legen die Messlatte für ihren weltweiten Erfolg erneut höher.

Das Flaggschiff der IT-Branche in Kroatien, das in Vodnjan ansässige Unternehmen Infobip, investiert weiterhin Millionen in den US-Markt. Mit dem Kauf des amerikanischen Unternehmens Peerless Network, dessen Transaktionswert derzeit noch nicht bekannt ist, plant das kroatische Unternehmen mehr in die Sprachkommunikation über das Internet in dem US-Markt zu investieren.


Bugatti-Rimac


Gleichzeitig ist der kroatische Sportwagenbauer Bugatti-Rimac in Kroatien am Dienstag an den Start gegangen und hat seine Arbeit aufgenommen. Das Zusammengehen der Luxus-Sportwagenmarke Bugatti und des kroatischen Elektro-Sportwagenspezialisten war in diesem Sommer zwischen der Volkswagentochter Porsche und Rimac Automobili vereinbart worden. An dem Gemeinschaftsunternehmen hält Rimac 55 Prozent, Porsche ist mit 45 Prozent beteiligt. 


Der weltweite Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Sveta Nedelja, die Produktion wird unter anderem auch in den französischen und deutschen Niederlassungen des Unternehmens vollzogen werden. Als Geschäftsführer des Unternehmens mit 435 Mitarbeitern wurde Mate Rimac berufen. Unter dem Dach des neuen Gemeinschaftsunternehmens sollen laut Mitteilung Bugatti und Rimac Automobili weiter als eigenständige Marken und Hersteller agieren. Das neue Unternehmen soll 2023 auf den neuen Rimac Campus umziehen. Dort soll auch die gemeinsame Forschung und Entwicklung der beiden Marken angesiedelt werden.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!