Die Stimme Kroatiens

20:00 / 14.04.2022.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Der Wiederaufbau nach den Erdbeben soll beschleunigt werden

Ivan Paladina, Minister für Raumplanung, Bauwesen und Staatseigentum

Ivan Paladina, Minister für Raumplanung, Bauwesen und Staatseigentum

Foto: Zeljko Hladika / PIXSELL

Der neue Minister für Raumplanung, Bauwesen und Staatseigentum Ivan Paladina stellte fünf Punkte vor, die den Wiederaufbau nach dem Erdbeben beschleunigen sollen.

Der Prozess des Wiederaufbaus nach den Erdbeben soll beschleunigt werden.


Der neue Minister für Raumplanung, Bauwesen und Staatseigentum Ivan Paladina stellte fünf Punkte vor, die dabei helfen sollen. 


Die Priorität besteht darin, die in Containern lebenden Bürger bis zum Winter in angemessene Unterkünfte umzusiedeln. 


Paladina kündigte an, dass bis Ende des Sommers auf mehreren hundert Baustellen mit den Bau-Umbauarbeiten begonnen werden soll und dass im nächsten Jahr rund tausend Wohnungen renoviert würden.


"Im Moment haben wir keine einzige Baustelle in Zagreb und Umgebung, die vom Wiederaufbaufonds verwaltet wird. Es ist ganz klar, dass Anpassungen erforderlich sind, und wir werden die notwendigen organisatorischen Änderungen in ein oder zwei Monaten umsetzen. Wir glauben, dass es aufgrund der Instabilität des Marktes und der Schwankungen der Materialpreise am besten wäre, bei Bauverträgen einen variablen Preis festzulegen. Dies wäre für die Auftraggeber und für uns  viel besser", betonte der Minister.


Viele Bürger der Gespanschaft Sisak-Moslavina, die nach den Erdbeben obdachlos geworden sind, sind skeptisch, dass sie tatsächlich vor dem Winter in dauerhaftere Unterkünfte umgesiedelt werden.


Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!