Die Stimme Kroatiens

02:10 / 12.10.2021.

Autor: Tonči Petrić

Delegation französischer Arbeitgeber in Zagreb empfangen

Plenković und Marić mit der französischen Delegation

Plenković und Marić mit der französischen Delegation

Foto: Patrik Macek / PIXSELL

"Es gebe Raum für eine stärkere wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Kroatien und Frankreich, insbesondere in den Bereichen Energie, Verkehr und Umweltschutz", sagte Finanzminister Zdravko Marić nach einem Treffen mit einer Delegation des französischen Arbeitgeberverbands am Montag in Zagreb.

Premierminister Andrej Plenković und einige Regierungsminister haben im Regierungsgebäude Vertreter des französischen Arbeitgeberverbandes am Montag empfangen. Im Fokus der Gespräche stand die Verbesserung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit. Dabei haben französische Investoren großes Interesse für die Sektoren Energie, Wasserversorgung, Umweltschutz und Verkehr gezeigt.


"Neben dem nationalen Wiederaufbau- und Resilienzplan wurde großer Wert auf den Beitrittsprozess zum Schengen-Raum, die Einführung der Euro und anderen Dingen Wert gelegt, die sicherlich dazu beitragen werden, große Anleger - wie z.B. aus Franzosen - für Investitionen in Kroatien zu gewinnen", erklärte Finanzminister Zdravko Marić


Einige französische Unternehmen sind bereits auf dem kroatischen Markt präsent, während andere an Investitionen in die kroatische Wirtschaft interessiert sind. Die Franzosen sind die neunt-größten Investoren in Kroatien unter Berufung auf die getätigten Investitionen, wie das Autobahnprojekt in Istrien oder das neue Flughafenterminal in Zagreb.


Marić erklärte des Weiteren, dass es Interesse an verschiedenen Aspekten der Zusammenarbeit gebe, wobei der Schwerpunkt auf der Verwendung von EU-Mitteln und den abgedeckten Bereichen vom nationalen Wiederaufbau- und Resilienzplan liege.


Im Mittelpunkt des Treffens standen auch politische Aspekte der Zusammenarbeit, darunter der geplante Kauf französischer Rafale-Kampfjets für die kroatische Luftwaffe und die Möglichkeit eines bevorstehenden Besuchs des französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!