Die Stimme Kroatiens

21:37 / 27.08.2021.

Autor: Tonči Petrić

Bruttoinlandsprodukt wächst um 16, 1 Prozent im zweiten Quartal

Bruttoinlandsprodukt steigt an

Bruttoinlandsprodukt steigt an

Foto: Pixabay / Pixabay

Nach Angaben des staatlichen Amtes für Statistik stieg das kroatische Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal dieses Jahres um 16,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. 

Der große Anstieg des Bruttoinlandsproduktes (BIP) erfolgt nach vier rückläufigen Quartalen in Folge und ist der höchste vierteljährliche Anstieg seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1996.


Die Regierung betonte, dass sich die Wirtschaft nach der Coronakrise rasch erhole. Finanzminister Zdravko Marić erklärte, wie es zu diesem Wirtschaftswachstum gekommen ist.


"Den größten Beitrag zum Wachstum des Bruttoinlandsproduktes wurde durch einen Anstieg der Konsumausgaben um 18,4 Prozent, den Export von Waren und Dienstleistungen, der um über 40 Prozent zulegte, weiterhin durch einen Anstieg der Staatsausgaben um vier Prozent und einen Anstieg der Investitionen, sowie der Importe von Waren und Dienstleistungen um 30 Prozent, erreicht."


Das Rekordwachstum des BIP im zweiten Quartal ist unter anderem auf die niedrige Rate des Vorjahres zurückzuführen, aufgrund der Einführung epidemiologischer Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus. Im Jahr 2020 schrumpfte die Wirtschaft um 8 Prozent. Finanzminister Marić weiterhin, dass nach vorläufigen Daten eines Wirtschaftswachstums von sieben Prozent auf Jahresebene prognostiziert werden kann.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!