Die Stimme Kroatiens

11:54 / 27.07.2021.

Autor: Antunela Rajič

Jelić gewann die 12. olympische Goldmedaille für Kroatien

Matea Jelić

Matea Jelić

Foto: Igor Kralj / PIXSELL

 Die kroatische Taekwondo-Kämpferin Matea Jelić (23) gewann bei den Olympischen Spielen in Tokio die Goldmedaille in der Kategorie bis 67 Kilogramm. Im Finale bezwang sie die Britin Lauren Williams mit 25:21.

Dies ist der grösste Erfolg des kroatischen Taekwondo bei Olympischen Spielen. Vor ihr holten Sandra Šarić und Martina Zubčić Bronze 2008 in Peking, Lucija Zaninović gewann 2012 in London ebenfalls Bronze und Toni Kanaet gewann am Montag in Tokio auch Bronze.


Mit diesem Sieg gewann Matea Jelić die 12. Goldmedaille in der Geschichte der Olympischen Sommerspiele für Kroatien. Am erfolgreichsten waren die kroatischen Athleten bisher bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, wo sie fünf Goldmedaillen gewannen, während die Spiele in Barcelona 1992 und Peking 2008 die einzigen ohne Gold waren.


Kroatische Goldmedaillen bei Olympischen Spielen


Olympischen Spiele in Atlanta 1996 - Handballmannschaft der Männer


Olympische Spiele in Sydney 2000 - Nikolaj Pešalov (Gewichtheben)


Olympische Spiele in Athen 2004 - Handballmannschaft der Männer


Olympische Spiele in London 2012 – Sandra Perković (Leichtathletik), Giovanni Cernogoraz (Trap), Wasserballmannschaft der Männer


Olympische Spiele in Rio de Janeiro 2016 - Josip Glasnović (Trap), Sandra Perković (Leichtathletik), Sara Kolar (Leichtathletik), Šime Fantela und Igor Marenić (Segeln), Martin Sinković und Valent Sinković (Rudern).

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!