Die Stimme Kroatiens

15:43 / 23.09.2022.

Autor: Tonči Petrić

Vjekoslav Prebeg nach Kroatien zurückgekehrt

Vjekoslav Prebeg

Vjekoslav Prebeg

Foto: HTV / HRT

Der kroatische Staatsbürger Vjekoslav Prebeg ist am Donnerstagmorgen nach Kroatien zurückgekehrt, nachdem er fünf Monate lang von russischen Streitkräften in der Ukraine wegen des Verdachts, ein Söldner zu sein, festgehalten wurde. 

Zehn ausländische Kriegsgefangene, darunter auch Prebeg, wurden am Mittwoch nach einer Vermittlung durch Saudi-Arabien aus der Gefangenschaft entlassen.


"Es ist schön, nach diesen letzten fünf Monaten wieder in Kroatien zu sein. Es war sehr schwierig. Es ist schön, frei zu sein. Ich will nur meine Schwester wiedersehen. Sobald ich mich wieder eingelebt habe und Zeit habe, über alles nachzudenken, was passiert ist, werde ich etwas mehr darüber sagen können" sagte ein ersichtlich glücklicher Vjekoslav Prebeg.


Der Direktor des Krankenhauses Dubrava Toni Kolak hatte während des kroatischen Heimatkrieges die Gelegenheit, mit Menschen zu sprechen, die inhaftiert waren. Zum Fall Prebeg sagte er, dass seine Situation sehr ähnlich ist. Er hat Angst, aber er ist glücklich, am Leben zu sein.


Der kroatische Botschafter in Ägypten Tomislav Bošnjak erklärte, dass Prebeg fünf Monate lang in geduckter Haltung, ohne sich bewegen zu können, eingesperrt war: "Das allein wird eine Person mit ernsthaften Problemen an Gelenken und Muskeln zurücklassen. Außerdem ist er verletzt und hat einen Splitter in der Schulter", sagte Bošnjak.


Prebeg verbleibt weiterhin im Krankenhaus. Nach einer Untersuchung durch einen Psychiater wurde festgestellt, dass er schwer traumatisiert ist.


Am Freitagmorgen besuchte ihn eine Regierungsdelegation im Krankenhaus, darunter der Minister für Kriegsveteranen Tomo Medved und Gesundheitsminister Vili Beroš.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!