Die Stimme Kroatiens

19:26 / 10.11.2021.

Autor: Martina Perković

Treffen der Verteidigungsminister der US-Adria-Charta in Split

Ministar Mario Banožić in Splitu

Ministar Mario Banožić in Splitu

Foto: Miroslav Lelas / PIXSELL

Auf dem Treffen der Verteidigungsminister der US-Adria-Charta wies Verteidigungsminister Mario Banožić darauf hin, dass der regionale Dialog und die Sicherheitskooperation verstärkt werden müssen, teilte das Verteidigungsministerium mit.

An dem Treffen nahmen Verteidigungsminister und hochrangige Beamte der Verteidigungsministerien der Mitgliedstaaten der A-5-Initiative teil: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien und die Vereinigten Staaten sowie Vertreter der Beobachterstaaten – Kosovo, Slowenien und Serbien.

Der Gastgeber des Treffens in Split, der kroatische Verteidigungsminister, sagte, dass die wachsenden hybriden Einflüsse in der Region und die Anforderungen an die Cybersicherheit eine stärkere Zusammenarbeit aller A-5-Staaten erfordern, teilte das Verteidigungsministerium in einer Erklärung mit.

„Als Vorsitzende der US-Adria-Charta haben wir beschlossen, darauf zu reagieren, indem wir unsere Ambitionen in Bezug auf die Sicherheits- und Verteidigungszusammenarbeit erhöhen. Die erzielten Ergebnisse zeigen, dass uns das gelungen ist. Wir haben Fortschritte bei der Entwicklung der Interoperabilität unserer Streitkräfte gemacht, und der Kalender gemeinsamer Ausbildungsaktivitäten und Übungen wird weiterhin der Leitfaden unserer Zusammenarbeit sein, insbesondere wenn es um die Ausbildung unserer Streitkräfte für die Cybersicherheit geht“, sagte Minister Mario Banožić.

In der zweiten Arbeitssitzung wurden die Sicherheitslage in Afghanistan und eine mögliche künftige gemeinsame Beteiligung an NATO-Missionen und -Operationen erörtert.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!