Die Stimme Kroatiens

19:26 / 26.05.2022.

Autor: Antunela Rajič

Russland enttäuscht über die "feindliche Haltung" Kroatiens

 Sergej Lawrow

Sergej Lawrow

Foto: via REUTERS / via REUTERS

Russland ist enttäuscht über das feindliche Vorgehen der Behörden in Kroatien in den letzten Monaten, hoffe aber auf eine Rückkehr zu einer für beide Seiten vorteilhaften Zusammenarbeit, vermeldete das russische Aussenministerium.

Diese Erklärung wurde anlässlich des 30. Jahrestages der diplomatischen Beziehungen zwischen Moskau und Kroatien abgegeben. Kroatien hat den Einmarsch russischer Armee in die Ukraine verurteilt und sich den europäischen Sanktionen gegen Moskau angeschlossen.  


Im Rahmen der Massnahmen wies Zagreb im April 18 russische Diplomaten und sechs Mitglieder des Verwaltungspersonals aus. 


"Es ist bedauerlich, dass die kroatischen Behörden in den letzten Monaten eine sehr feindselige Haltung gegenüber Russland eingenommen haben. Wir sind davon überzeugt, dass ein derart destruktives Vorgehen perspektivlos und verheerend ist", heisst es in der Erklärung.  


Die russische Diplomatie ist sich sicher, dass sich in Zagreb der gesunde Menschenverstand durchsetzen wird und dass "Kroatien auf den Weg des konstruktiven Dialogs und der für beide Seiten vorteilhaften Zusammenarbeit zurückkehren wird, die sich unter anderem auf das Bewusstsein für die geopolitische Realität und die wahren nationalen Interessen stützt".

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!