Die Stimme Kroatiens

19:32 / 12.07.2022.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Montenegrinischer Premierminister besucht Zagreb

Dritan Abazović  und Andrej Plenković

Dritan Abazović und Andrej Plenković

Foto: Marko Lukunic / PIXSELL

Im Mittelpunkt der Gespräche stand die Stärkung des europäischen Energieverbundes.

Kroatiens Premierminister Andrej Plenković empfing heute seinen montenegrinischen Amtskollegen Dritan Abazović in Zagreb. 


Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Stärkung des europäischen Energieverbundes und die Bewerbung Montenegros um den Beitritt zur Europäischen Union.


"Unser Interesse ist es, uns auch mit Montenegro zu verbinden, wenn es um transeuropäische Transport- und Energierouten geht. Dabei meine ich besonders den Adriatisch-ionischen Korridor. Auch möchten wir die Gespräche über die Adriatisch-Ionische Gaspipeline fortsetzen. All das sind Themen, die sich nach der russischen Aggression in der Ukraine, aktualisiert haben", betonte anschließend der kroatische Premierminister.


Dritan Azanvović sagte bei einer Pressekonferenz: "Unsere Zukunft ist eine gemeinsame. Wir sehen Montenegro in der EU. Und wir sind Kroatien unendlich dankbar dafür, dass es die EU an unsere Grenzen gebracht hat. Wir erwarten, dass Kroatien, als unser engster Nachbar, und unser Nachbarland, auf das wir brüderlich blicken, der Hauptantrieb für alles Europäische in Montenegro sein wird."

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!