Die Stimme Kroatiens

19:55 / 29.06.2022.

Autor: Martina Perković

Minister Božinović: "Kroatien hatte einen steinigen Weg"

Innenminister Davor Božinović im Interview

Innenminister Davor Božinović im Interview

Foto: HTV / HRT

Es ist jetzt so gut wie sicher, dass Kroatien am 01.01.2023 den Euro einführen und dem Schengenraum beitreten wird.

Der Rat der Europäischen Union, derzeit unter französischem Vorsitz, hat das Verfahren zur Beschlussfassung über den Beitritt Kroatiens zum Schengenraum, zum 01.01.2023, eingeleitet.

Der Entscheidungsentwurf wurde dem Europäischen Parlament übermittelt, danach wird er zur endgültigen Entscheidung an die Mitgliedstaaten zurückgesendet, die im Herbst während der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft erwartet wird.

Dem Vorschlag zufolge sollen die Grenzkontrollen an den Land- und Seegrenzen Kroatiens zu den Schengen-Staaten ab dem 1. Januar und an den Flughäfen ab dem 26. März nächsten Jahres abgeschafft werden.

Der stellvertretende Regierungschef und Innenminister Davor Božinović ist in Washington, von wo aus er die Entscheidung des EU-Rates für den kroatischen Rundfunk kommentiert hat.

„Ich bin absolut zufrieden, das ist ein großer Erfolg der Regierung, die das vor den letzten Wahlen ins Programm aufgenommen hat. Kroatien musste einen Weg gehen, den kein anderes Schengen-Mitglied gehen musste“, so der Innenminister.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!