Die Stimme Kroatiens

20:23 / 28.04.2022.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Drei neue potenzielle Kabinettsmitglieder wurden vorgestellt

Andrej Plenković  und Anja Šimpraga

Andrej Plenković und Anja Šimpraga

Foto: Patrik Macek / PIXSELL

Anja Šimpraga, die neue potenzielle stellvertretende Premierministerin, betonte: "Boris Milošević überbrachte eine Friedensbotschaft. Ich kann nur hoffen, dass ich jemand bin, der den Staffelstab für die Zukunft von ihm übernimmt. Die Militäroperation Sturm kann von Serben und Kroaten nicht auf die gleiche Weise betrachtet werden". 

Der Premierminister stellte heute im Parlament drei neue potenzielle Kabinettsmitglieder vor - Anja Šimpraga, Davor Filipović und Marin Piletić. 


Den zwei potenziellen Ministern und der stellvertretenden Premierministerin wurden von Abgeordneten bei Sitzungen der drei zuständigen Ausschüsse Fragen gestellt. 


Die Mitglieder des Ausschusses haben sie mit der Mehrheit der Stimmen unterstützt, und sie sollten morgen vereidigt werden.


"Boris Milošević überbrachte eine Friedensbotschaft. Ich kann nur hoffen, dass ich jemand bin, der den Staffelstab für die Zukunft von ihm übernimmt. Die Militäroperation Sturm kann von Serben und Kroaten nicht auf die gleiche Weise betrachtet werden," erklärte Anja Šimpraga von der Unabhängigen Serbisch-Demokratischen Partei (SDSS)


Daraufhin entgegnete ihr Mladen Pavliček von der Heimatbewegung:


"Es ist für mich unbegreiflich, dass Sie solche Ansichten vertreten und sich nicht eingestehen können, dass Mitglieder Ihrer nationalen Minderheit sich in den 1990er Jahren auf die Seite der Aggression von Großserbien gestellt haben.




Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!