Die Stimme Kroatiens

14:07 / 16.04.2020.

Autor: Martina Perković

Anzahl der Gemeinden könnte reduziert werden

Der kroatische Verwaltungsminister Ivan Malenica (Foto: Josip Regovic/PIXSELL)

Der kroatische Verwaltungsminister Ivan Malenica (Foto: Josip Regovic/PIXSELL)

Foto: - / Pixsell

Verwaltungsminister Ivan Malenica sagte, dass Kroatien als Ergebnis der Coronavirus-Krise, einen kleineren Staatsapparat haben könnte.

Die kroatische Regierung erwägt in der öffentlichen Verwaltung sowie in einigen anderen Sektoren Einsparungen zu machen um so die Wirtschaft zu entlasten. „Durch das erste und zweite Paket wirtschaftlicher Maßnahmen, die für die Unternehmen und die Wirtschaft installiert wurden, hat die Regierung gezeigt, dass bestimmte Einsparungen in der öffentlichen Verwaltung und in bestimmten Sektoren gemacht werden können um die Wirtschaft zu entlasten“, so der Verwaltungsminister.

Auf die Frage ob die Gehälter im öffentlichen Sektor gekürzt werden, antwortete Malenica, dass dies mit Gewerkschaftsvertretern offen diskutiert werden muss.

Die Anzahl der lokalen Einheiten kann reduziert werden, sie sollten kategorisiert werden

„Es gibt Gemeinden mit einigen hundert Einwohnern und solche mit einigen tausend Einwohnern. Natürlich haben sie nicht alle die gleichen Kapazitäten um alle Aufgaben zu erfüllen. Falls eine solche Reform in Angriff genommen werden sollten, müssen wir zunächst alle dazugehörigen Daten sammeln“, so Malenica.

Der Datensatz wird bereits vorbereitet um über die Anzahl der Gemeinden nochmals zu diskutieren.

Der Minister stimmte zu, dass eines der wichtigsten Kriterien die Steuerkapazität der Gemeinden ist, aber auch die Verwaltungskapazität, das heißt, ob die Gemeinden alle ihr anvertrauten Aufgaben erfüllen kann.

Quelle: HRT

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!