Die Stimme Kroatiens

20:06 / 09.07.2022.

Autor: Natali Tabak Gregorić

15. Internationales Dubrovnik Forum

Illustration

Illustration

Foto: Grgo Jelavic / PIXSELL

Der Fokus des diesjährigen Forums liegt auf dem Krieg in der Ukraine und seinen möglichen Auswirkungen auf den Westbalkan. 

Das 15. Internationale Dubrovnik Forum hat heute begonnen. 


Das Forum bringt Minister und Staatssekretäre aus den Ländern Mittel- und Südosteuropas zusammen, um aktuelle globale politische und wirtschaftliche Fragen zu diskutieren. 


Der Fokus des diesjährigen Forums liegt auf dem Krieg in der Ukraine und seinen möglichen Auswirkungen auf den Westbalkan. 


In seiner Ansprache sagte Premierminister Andrej Plenković, dass Kroatien die Ukraine bisher unterstützt hat und das auch weiterhin tun wird.


"Kroatien weiß, wie es ist, Opfer einer Aggression zu sein, und deshalb haben wir vom ersten Moment an, am frühen Morgen des 24. Februar, in voller Solidarität und Unterstützung für das ukrainische Volk gehandelt. Deshalb haben wir die Ukraine politisch, diplomatisch, wirtschaftlich, finanziell und militärisch unterstützt, und wir werden dies auch weiterhin mit dem Rest unserer Partner und Verbündeten im Westen tun. Es ist im Grunde ein Konflikt zwischen Demokratien und autoritären Regimen. Und wir sollten uns immer daran erinnern, dass dies die Essenz dessen ist, was wir heute erleben", erläuterte der Premierminister. 


Der Krieg in der Ukraine hat zu einer Unterbrechung der Lieferketten geführt. 


Premier Plenković warnte davor, dass Nahrungsmittelknappheit Afrika destabilisieren und eine weitere Migrationswelle in Richtung der Europäischen Union auslösen könnte. 


Er sagte auch, dass der Krieg zu einem massiven Anstieg der Energiepreise geführt habe, aber dass Kroatien mit der Adria-Pipeline und dem LNG-Terminal auf der Insel Krk Öl und Gas für die gesamte Region liefern könne.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!