Damir Spehar/PIXSELL Damir Spehar/PIXSELL

Der kroatische Premierminister Andrej Plenković begrüßte am Dienstag den tschechischen Außenminister in Daruvar, Slawonien zur Eröffnung eines neuen tschechischen Sprachkindergartens und einer Grundschule, die von den Regierungen beider Länder gemeinsam finanziert wurden.

Die tschechische Minderheit gehört zu den größeren ethnischen Minderheiten in Kroatien.

In seiner Ansprache hob der kroatische Premierminister folgendes hervor: "Sprache, Kultur und Bildung sind der Schlüssel zur ethnischen Identität. Aus diesem Grund ermöglichen diese Schul- und Kindergartenprojekte den Angehörigen der tschechischen nationalen Minderheit, sich von frühester Kindheit an bewusst zu machen, dass sie als gleichberechtigte Mitglieder der Gesellschaft in der Republik Kroatien leben und gleichzeitig ihre tschechische Identität pflegen."

Tomáš Petříček, der Außenminister der Tschechischen Republik entgegnete: "Ich glaube, dass das Zusammenleben von Tschechen und Kroaten in Daruvar, in der Gespanschaft Bjelovar-Bilogora und in ganz Kroatien ein ideales Beispiel dafür ist, wie Identität nationaler Minderheiten bewahrt und gleichzeitig ein integraler Bestandteil der Gesellschaft sein kann."

 (Quelle:HRT)