Illustration (Foto: Pixabay) Illustration (Foto: Pixabay)

Die britische Regierung hat am 10. Juli eine Liste sicherer Reiseländer zusammengestellt, und Kroatien steht auf der Liste. Nicht auf der Liste sind die Nachbarländer Slowenien und Bosnien und Herzegowina.

Derzeit sind 354.000 Touristen in Kroatien und fast täglich kommen 40.000 weitere hinzu. Die meisten befinden sich in Istrien und in der Kvarner Bucht. Der Süden hofft auf steigende Touristenzahlen durch den zunehmenden Flugverkehr nach Split und Dubrovnik.

Joško Stella, Leiter des Tourismusverbands der Gespanschaft Split-Dalmatien betonte, dass die Einführung neuer Fluglinien beginnt und dass die Einführung von Flügen aus Großbritannien besonders wichtig ist. „Nach aktuellen Schätzungen werden rund 200.000 Passagiere erwartet. Das ist nicht viel im Vergleich zum Vorjahr mit 700.000 Passagieren, aber es ist viel im Vergleich zum Juni“, so Stella.

Wenn die ersten 6 Monate erfasst werden, liegt der Umsatz bei 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dennoch sind alle zuversichtlich, zumal bereits Ende Juni und Anfang Juli ein exponentielles Wachstum zu beobachten ist.

Quelle: HRT