Oleg Butković, Minister für Meer, Verkehr und Infrastruktur (Foto: HRT) Oleg Butković, Minister für Meer, Verkehr und Infrastruktur (Foto: HRT)

Die Fusion der Aktiengesellschaft Autocesta Rijeka-Zagreb mit der Kroatische Autobahnen GmbH, wurde heute im Parlament bestätigt. Diese Entscheidung sei ein Indikator des Reformprojekts der jetzigen Regierung, so Premierminister Andrej Plenković. Dieses Projekt dient zur finanziellen und geschäftlichen Umstrukturierung des Straßenverkehrssektors und so wolle man ein nachhaltiges Geschäftsmodell für Unternehmen der Republik Kroatien, die die Autobahnen und Strassen hierzulande verwalten, sichern, erklärte Verkehrsminister Oleg Butković unter anderem.

„Diese Entscheidung ist eine wichtige Botschaft. Ich denke, das sind sehr gute Nachrichten für alle, die die Insel Krk besuchen möchten. Ich halte dies für eine gute und rationale Entscheidung. Und dies steht im Einklang mit allem, was wir seit Beginn unseres Mandats getan haben, wenn es um die finanzielle Nachhaltigkeit des kroatischen Autobahnunternehmens geht", erklärte der Premier.

Quelle: HRT