In Kutina entsteht die erste intelligente Geschäftszone (Foto: Grad Kutina) In Kutina entsteht die erste intelligente Geschäftszone (Foto: Grad Kutina)

Zlatko Babić, Bürgermeister der Stadt Kutina sagte, dass Kutina über mehrere Geschäftszonen verfügt, sowie über „eine alte Industriezone, die für Petrokemija und Selk bekannt ist“, sowie das neue Industrielogistikzone, die zur ersten intelligenten Industrielogistikzone umgewandelt wurde.

Man wolle sich nicht nur auf die Einführung der neuesten Technologie konzentrieren.

Huawei möchte an der Digitalisierung des ganzen Landes teilnehmen, betonte Zhang Qiming Manager bei Huawei Technologies. „Wir betrachten dies also nicht als ein spezifisches Projekt dieses Unternehmens, aber wir betrachten dies auch als eine gute Gelegenheit, um mit dem Business Case der Branche arbeiten zu können. Dies kann ein typisches Beispiel dafür sein, wie wir unsere guten Erfahrungen in diesem Land, aber auch in dieser Region teilen können."

Abgesehen von der Sicherstellung der Versorgungsleistungen, der Energie- und Verkehrsinfrastruktur ist die Zone geografisch gut gelegen und zukünftige Investoren werden für einen Zeitraum von fünf Jahren von der Zahlung von Versorgungsleistungen befreit sein, hiess es in der Pressemitteilung der Kroatischen Wirtschaftskammer.

In der Zone wird ein neues einzigartiges Pilotprogramm - SMART & KIND - eingerichtet, das die Digitalisierung der Geschäftsinfrastruktur, einschließlich des Internet der Dinge, einer einzigartigen Software zur Überwachung der Geschäftsführung von Infrastruktur und städtischen Vermögenswerten, die zu Energieeinsparungen führen soll, ermöglicht. Ebenso wie die Digitalisierung wesentlicher Informationen für Investoren und die Verknüpfung mit den Bürgern.

(Quelle: HRT)