Der Gouverneur der kroatischen Nationalbank Boris Vujičić (Foto: Patrik Macek/PIXSELL Der Gouverneur der kroatischen Nationalbank Boris Vujičić (Foto: Patrik Macek/PIXSELL

Um die Ausbreitung der Coronavirus-Infektion zu minimieren, hat die kroatische Nationalbank den Kreditinstituten empfohlen, Debitkarten für die am stärksten gefährdeten Verbraucher auszustellen und  ausserdem gesonderte Öffnungszeiten für Rentner einzurichten.

Die kroatische Nationalbank empfahl den Banken unter Berücksichtigung der Empfehlungen des nationalen Zivilschutzes der Republik Kroatien und des kroatischen Instituts für öffentliche Gesundheit bezüglich der Einschränkung von Kontakten und der Empfehlung nur das Haus zu verlassen falls es wirklich notwendig ist, die Gebühren für Privatkunden an Geldautomaten vorübergehend auszusetzen.

Dies würde dazu beitragen, das Infektionsrisiko zu verringern, da die Bürger in diesem Fall nicht die entfernteren Geldautomaten ihrer Bank verwenden würden, um die zusätzlichen Kosten zu vermeiden, sondern den nächstgelegenen verfügbaren Geldautomaten wählen würden.

Die HNB hofft, dass die Empfehlung so bald wie möglich und spätestens am 25. März 2020 umgesetzt wird und während der gesamten Dauer der Pandemie durch das Virus, angewendet wird.

Quelle: HNB