Finanzminister Zdravko Marić (Foto:HRT) Finanzminister Zdravko Marić (Foto:HRT)

Kroatien hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres ein Haushaltsdefizit von 18 Mrd. Kuna verzeichnet.

Das sind fast 5% des BIP.

Vor dem Parlament erkärte Finanzminister Marić am Mittwoch, was bis Ende des Jahres zu erwarten sei:

"Morgen wird die Regierung die Richtlinien für die Aufstellung des Haushaltsplans für das nächste Jahr verabschieden. Was unsere Prognosen für das nächste Jahr betrifft, sehen sie nun für den BIP-Rückgang etwas besser aus. Wir schätzen, dass das BIP nicht um 9,4, sondern um 8 % schrumpfen wird," erklärte der Minister.