Wirtschaftsminister Darko Horvat, (Foto: HRT) Wirtschaftsminister Darko Horvat, (Foto: HRT)

Heute fand in Zagreb eine Exportkonferenz statt.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass der Export der beste und nachhaltigste Motor für das Wirtschaftswachstum sei.

Sie waren sich auch einig, dass die Einführung des Euro das größte Hindernis für die Exporteure innerhalb der EU - die Wechselkursunterschiede - beseitigen sollte.

Der kroatische Wirtschaftsminister Darko Horvat geht zudem davon aus, dass Kroatien ein BIP-Wachstum von mehr als 3,9 Prozent im ersten Quartal verzeichnen wird.

Er kommentierte auch seinen Besuch beim kroatischen Elektroautohersteller Rimac Automobili.

Die Regierung wolle Herrn Rimac eine Finanzierungsquelle sichern, die es ihm ermögliche, durch die Produktion anspruchsvoller und hochwertiger Autos einen möglichst großen Beitrag zur kroatischen Exportpolitik zu leisten. Auch sei es Ziel der Regierung einen Technologiepark, in dem Herr Rimac zweitausend junge Ingenieure beschäftigen möchte, in Kroatien zu unterstützen und im Land zu behalten, betonte Kroatiens Wirtschaftsminister.