Finanzminister Zdravko Marić, (Foto: HRT) Finanzminister Zdravko Marić, (Foto: HRT)

Der Großteil der jüngsten Steuerreformen der Regierung wird voraussichtlich am 1. Januar in Kraft treten.

Der erste Teil trat jedoch schon heute in Kraft.

Finanzminister Zdravko Marić erklärte, dass die Reformen in erster Linie die Erhöhung der Steuerbefreiungen für Spesen betreffen.

Ziel ist es, das Lohnwachstum anzukurbeln.

"Dies ist ein hervorragender Beitrag der Steuer- oder Regierungspolitik und des Finanzministeriums. Die Arbeitgeber haben nun erneut die Möglichkeit, die Gehälter ihre Mitarbeiter zu erhöhen. Für die Arbeitnehmer stellt dies zwar keine Verpflichtung dar, aber es ist etwas, für was wir uns seit Regierungsantritt einsetzten," betonte der kroatische Finanzminister.