Illustration (Foto: HRT) Illustration (Foto: HRT)

Kroatien ist ein sehr attraktiver Zielort für Reisen und Gesundheitstourismus. Mit hoher Qualität der Zahnarztdienstleistungen und guten Preisen konnte sich Kroatien als erwünschter Zielort für professionelle und spezialisierte Zahnarztbehandlung auf den Markt etablieren.

Die Entwicklung hat in Istrien begonnen. Doch der Dentaltourismus hat sich auch im Rest des Landes verbreitet. Neben Zahnarztdienstleistungen werden den Patienten auch eine Unterkunft und die Reise organisiert.

„Istrien ist seit vielen Jahren das bekannteste Reiseziel, weil die Patienten das Nützliche mit dem bequemen verbinden. In den letzten 10 Jahren hat Zagreb jedoch den Dentaltourismus vorangetrieben, erklärt die Dekanin der zahnmedizinischen Fakultät in Zagreb prof. dr. Zrinka Tarle.

Ein Indiz, dass der Dentaltourismus populär geworden ist, zeigt die Entscheidung der zahnmedizinischen Fakultät in Zagreb, einen interdisplizinaren postgradualen Studiengang des zahnmedizinischen Tourismus zu gründen.

„Dies ist ein neues Aufbaustudium in Zahnmedizin, bei dem nicht nur Studenten und Ärzte der Zahnmedizin, sondern auch Ökonomen und Experten mit unterschiedlichen Profilen lernen, wie man den zahnmedizinischen Tourismus als einen sehr wichtigen Zweig für die Gesundheit, aber auch für den Tourismus am besten vermarktet, sagte Tarle.

diese Art von Tourismus kann eine touristische Saison verlängern und in Kroatien besteht großes Interesse an der weiteren Entwicklung des Dentaltourismus, fügt

Nach Ansicht von prof. dr. Marin Vodanović besteht in Kroatien ein großes Interesse an der weiteren Entwicklung des Dentaltourismus und diese Art von Tourismus kann nach seiner Meinung die touristische Saison verlängern.

(Quelle: HRT)