Marko Jelić, Bürgermeister von Knin (Foto:HRT) Marko Jelić, Bürgermeister von Knin (Foto:HRT)

In Knin wurde heute ein Vertrag über die Einrichtung eines sogenannten Brutkastens für Ideen und Informationen unterzeichnet.

Dieses europäische Projekt hat einen Wert von rund 12 Millionen Kuna.

Ziel ist die Entwicklung einer unternehmerischen Infrastruktur durch die Renovierung eines heruntergekommenen Gebäudes in Knin.

Das Projekt soll bis Mai nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Marko Jelić, der Bürgermeister von Knin erklärte, das Ziel dieses "Informations- und Innovationsinkubators" oder 3i, wie man ihn in Knin nenne, sei besonders jungen Menschen, die Möglichkeit zu bieten, im IT-Sektor zu arbeiten und über die erforderliche Infrastruktur dafür zu verfügen.