Gouverneur Boris Vujčić (Foto: HRT) Gouverneur Boris Vujčić (Foto: HRT)

Boris Vujčić äußerte hinsichtlich seiner erneuten Ernennung zum Gouverneur der Kroatischen Nationalbank seitens des kroatischen Parlaments, dass das Hauptziel seines neuen Mandats die Einführung des Euros sein wird. „Dies ist sicherlich das Ziel dieses Mandats, aber unabhängig von diesem Ziel bleiben unsere Ziele die Stabilität des Finanzsystems, die Stabilität der Inflationsrate und all das, was wir bisher getan haben. Wir werden uns auch um die Erfolge bemühen, die wir in dem letzten Mandat erreicht haben, wozu das stabilere Banksystem im Vergleich zu den Ländern mit besseren Wirtschaftsindikatoren zählt, sowie die niedrigeren Zinssätzen im Vergleich zu Ländern, die bessere Ratings vorwiesen, und dies werden wir auch in unserem nächsten Mandat erreichen“, sagte Vujčić.

Als Vujčićs Stellvertreterin wurde die ehemalige stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Zagreb, Sandra Švaljek ernannt. „Ich kenne Sandra seit über 20 Jahren und ich bin mir sicher, dass sie ein großer Teil des HNB-Teams sein wird. Sie arbeitet seit 13 Jahren als Mitglied der HNB-Beratung, obwohl sie keine Expertin in Geldangelegenhei ist, ist sie sehr gut mit dem Thema vertraut“, erklärte Vujčić.

(Quelle: HRT)