Boris Vujčić, Leiter der kroatischen Nationalbank (Foto: HRT) Boris Vujčić, Leiter der kroatischen Nationalbank (Foto: HRT)

Unter der Schirmherrschaft der kroatischen Nationalbank (HNB)  fand heute in Dubrovnik die 25. internationale Wirtschaftskonferenz statt.

Sie versammelte rund 90 Wissenschaftler, Vertreter von Finanzinstitutionen und andere wichtige Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik an einem Ort.

Der Leiter der HNB Boris Vujčić kündigte bei dieser Gelegenheit die baldige Abgabe einer Absichtserklärung für den Beitritt Kroatiens zum Europäischen Wechselkursmechanismus an.

Er fügte hinzu, dass vor dem Beitritt das kroatische Bankensystem erst einmal geprüft werden müsse.

 "Wir gehen davon aus, dass die kroatischen Banken diesen Test sehr gut bestehen. Wie ich immer erwähne, ist die Kapitaladäquanz der kroatischen Banken und die "Wir gehen davon aus, dass die kroatischen Banken diesen Test sehr gut bestehen. Wie ich immer erwähne, ist die Kapitaladäquanz der kroatischen Banken und die Bankenliquidität  so hoch, dass kein Zweifel daran besteht, dass wir ein stabiles Bankensystem haben. Tatsächlich ist es deutlich höher als der Durchschnitt in der Eurozone selbst, so dass wir wirklich keine Probleme erwarten." beonte Boris Vujčić.