Dodig und Chan im Viertelfinale gegen Silve und Hoyta (Foto: Steven Paston/Press Association/PIXSELL) Dodig und Chan im Viertelfinale gegen Silve und Hoyta (Foto: Steven Paston/Press Association/PIXSELL)

Der Schlüsselmoment des ersten Satzes ereignete sich im elften Spiel. Dodig und Chan schafften es den zweiten Breakball für sich zu nutzen und so mit 6 zu 5 in Führung zu gehen. Nach dem Sieg des zwölften Spiels stand es eins zu null in Sätzen für das kroatisch – taiwanesische Duo.

Der zweite Satz sah zu Beginn sehr ausgeglichen aus. Chan und Dodig konnten im dritten Spiel den Breakball für sich nutzen, bevor Koolhof und Peschke im vierten zu einem Stand von 2:2 ausglichen. Nach 42 Minuten stand es am Ende 6:4 und somit hieß es letztendlich Spiel, Satz, Sieg – Dodig/Chan.

Der zweifache Roland Garros Gewinner spielt mit seiner Partnerin Chan gegen den Schweden Robert Lindstedt und die Litauerin Jelena Ostapenko, die gegen den Niederländer Matwé Middelkoop und die Chinesin Yang Zhaoxuan mit 7:5 und 6:2 gewannen.

Quelle: HRT