Ivano Balić, Hrvoje Horvat und Ninoslav Pavelić (Foto: Marko Lukunic / PIXSELL) Ivano Balić, Hrvoje Horvat und Ninoslav Pavelić (Foto: Marko Lukunic / PIXSELL)

Auf der Liste stehen: Ivan Pešić, Moreno Car, Matej Mandić, David Mandić, Lovro Mihić, Karlo Godec, Ivan Čupić, Vlado Matanović, Fran Mileta, Leon Šušnja, Tomislav Kušak, Nikola Grahovac, Veron Načinović, Mateo Maraš, Halil Jaganjac, Ante Gadža, Domagoj Pavlović, Tin Lučin und Luka Šebetić.

"Ich liebe den Handball, dies ist mein Leben und deshalb habe ich beschlossen, zurückzukehren. Ich habe mich mit dem Nationaltrainer getroffen und wir sind auf der gleichen Wellenlänge. Das Ziel ist es, das ganze Spiel der Mannschaft zu verbessern, und  dies braucht Zeit. Ich denke, dass Kroatien Potenzial hat und dass wir es schaffen können. Es gibt viele junge Spieler. Während meiner Karriere, zumindest in den letzten zehn Jahren, habe ich jungen Spielern geholfen, das liebe ich, dies ist eine Herausforderung für mich", sagte Ivano Balić auf der Pressekonferenz. 

Kroatien spielt im Rahmen des EHF Euro-Cup am Mittwoch gegen die Slowakei. Das Rückspiel wird am Donnerstag in Varaždin ausgetragen. Am Samstag tritt die kroatische Handballnationalmannschaft gegen Ungarn in Veszprem an.

Die Spiele werden live auf HRT2 übertragen.

(Quelle: HRT)