Ivan Rakitć (Foto:Marko Prpić/Pixsell) Ivan Rakitć (Foto:Marko Prpić/Pixsell)

Der kroatische Nationalspieler hat zwar einen Vertrag mit den katalanischen Giganten für ein weiteres Jahr, aber es ist sicher, dass sich seine Umgebung in den nächsten Monaten verändern wird.

„Wenn ein Vertrag unterzeichnet wird, geht man davon aus, dass er auch respektiert wird. Ich möchte spielen. Ich bin ruhig, gelassen und nicht böse. Ich wünschte, jemand aus dem Club wäre an die Öffentlichkeit gegangen und hätte gesagt, ich würde im Club bleiben, um die Medien davon abzuhalten, dass sie darüber schreiben, dass ich den Club verlasse. Bartome hat mir noch nichts gesagt, aber vielleicht hört er ja jetzt meine Worte und ruft mich Morgen an,“ sagte Rakitić am Montag.

Er kommentierte auch die mögliche Ankunft des brillanten argentinischen Stürmers im Club Barcelona.

„Ich würde mich freuen, wenn Lautaro Martinez von Inter kommt, aber ich habe nichts damit zu tun. Ich habe die Tür zu einem großen Karrierewechsel nicht geschlossen,“ erklärte er.

Rakitić spielt seit drei Jahre im Sevilla-Trikot und bestritt bisher 117 Spiele. Sevilla ist die Heimatstadt seiner Frau, in der er weiterhin leben möchte.

(Quelle:HRT)