Das Schwimmduo Marin Mogić und Franko Grgić (Foto: Marko Prpic/PIXSELL) Das Schwimmduo Marin Mogić und Franko Grgić (Foto: Marko Prpic/PIXSELL)

Grgić wird Kroatien im 800 Meter Freistil vertreten, während Mogić die1500 Meter Freistil in Angriff nehmen wird. Mogić ist zuversichtlich und glaubt an den Finaleinzug.

„Ich bin zum ersten Mal innerhalb der letzten vier Jahre zu 100% gesund und zu 100% fit. Ich bin absolut fokussiert. Ich weiß in welche Richtung es geht und besonders das macht mich so glücklich."

Beide Schwimmer stecken bereits seit längerem in den Vorbereitungen für Tokio und somit geben sie ihr Maximum bei jedem Training. Mogić sei nur durch einen Zufall Schwimmer geworden. Er hatte sich den Arm gebrochen und war zu Rehazwecken schwimmen. Laut eigener Aussage wusste er gleich, dass ihn die langen Strecken reizen.

Grgić und Mogić sind Mitglieder des Schwimmclubs Jadran. Ihr Trainer Mate Ružić hofft natürlich auch auf gute Ergebnisse im Tokio.

Die Ergebnisse von Marin und Franko sind nur das Ergebnis einer Unmenge an harter Arbeit, aber auch der ständigen Aktualisierung meiner Software als Trainer sowie der Fehler von mir als ehemaliger Schwimmer, und ich hoffe, dass Mogić und Grgić es besser machen werden. Das alles ist auch für mich neu, aber wir haben keine Angst“, sagte Trainer Ružić.

Die Generalprobe für beide, findet bereits bei der Europameisterschaft 2020 im Mai statt.

Quelle: HRT