Illustration (Foto: Igor Šoban_PIXSELL) Illustration (Foto: Igor Šoban_PIXSELL)

Die zweite Ausgabe der Nations League wird in einem neuen Format ausgetragen. Nationalmannschaften werden in drei starke Gruppen (Liga A, B und C) mit je 16 Teams und sieben Nationalmannschaften werden in der vierten Gruppe (Liga D) sein.

Mit dieser Entscheidung blieb die kroatische Nationalmannschaft in der stärksten Klasse dieses Wettbewerbs, obwohl Kroatien letztes Jahr letzte in ihrer Gruppe war. 

Neben Kroatien werden Portugal, die Niederlande, England, die Schweiz, Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Bosnien und Herzegowina, die Ukraine, Dänemark, Schweden, Polen, Deutschland und Island unter den 16 Mannschaften der Gruppe A sein.

Jede Liga wird in vier Gruppen mit vier Nationalmannschaften aufgeteilt und Vatreni wurden zusammen mit Polen, Deutschland und Island, mit denen sie nicht spielen können, in den vierten Topf gesetzt.

Im ersten Topf sind Portugal, England, die Niederlande und die Schweiz, im zweiten sind Belgien, Frankreich, Spanien und Italien und im dritten Topf sind Bosnien und Herzegowina, die Ukraine, Dänemark und Schweden.

Die Gruppenauslosung findet am 3. März 2020 in Amsterdam statt. Die ersten Spiele der neuen Saison werden vom 3. September bis zum 5. September nächsten Jahres ausgetragen.

LIGA A:
Topf 1: Portugal, England, Niederlande, Schweiz
Topf 2: Belgien, Frankreich, Spanien, Italien
Topf 3: Bosnien und Herzegowina, Ukraine, Dänemark, Schweden
Topf 4: Kroatien, Deutschland, Polen, Island

LIGA B:
Topf 1: Russland, Österreich, Wales, Tschechische Republik
Topf 2: Schottland, Norwegen, Serbien, Finnland
Topf 3: Slowakei, Türkei, Irland, Nordirland
Topf 4: Bulgarien, Israel, Ungarn, Rumänien

LIGA C:
Topf 1: Griechenland, Albanien, Montenegro, Georgien
Topf 2: Nordmakedonien, Kosovo, Weissrussland, Zypern
Topf 3: Estland, Slowenien, Litauen, Luxemburg
Topf 4: Armenien, Aserbaidschan, Kasachstan, Moldawien

LIGA D:
Topf 1: Gibraltar, Färöer-Inseln, Lettland, Liechtenstein
Topf 2: Andorra, Malta, San Marino