Kroatien feiert gegen Wales (Foto: Davor Javorovic / PIXSELL) Kroatien feiert gegen Wales (Foto: Davor Javorovic / PIXSELL)

Es war das zwölfte Spiel Kroatiens in Osijek, bei dem die Nationalmannschaft mit zehn Siegen und zwei Unentschieden ihre perfekte Bilanz beibehielt. Dies ist auch das dritte Mal, dass Kroatien Wales in Osijek besiegte.

Kroatien dominierte von Anfang an das Spiel und war verstärkt im Ballbesitz, In den ersten zehn Spielminuten vergab Andrej Kramarić und Ivan Perišić erste Torchancen. Der Druck der Mannschaft von Trainer Zlatko Dalić machte sich in der 17. Spielminute bezahlt, als eine Flanke von Perišić den walisischen Verteidiger James Lawrence traf und ins Netz ging.

Zlatko Dalić sagte: "Wir brauchen 15 Punkte. Das heißt, wir brauchen neun Punkte aus den nächsten fünf Spielen. Wir dürfen uns nicht auf die anderen Mannschaften verlassen. 15 Punkte reichen für den 1. oder 2. Platz in der Gruppe und ein Ticket für die EM 2020."

In der zweiten Halbzeit erzielte Kroatien nach einem Wechsel von Perišić das zweite Tor von Kapitän Luka Modrić. In der 77. Minute gab Wales jedoch den Gegentreffer, als der eingewechselte David Brooks aus 18 Metern Entfernung das kroatische Tor traf. Trotzdem behielt Kroatien seine Gelassenheit bei und bedrohte in den letzten Minuten des Spiels weiterhin das walisische Tor. Die Mannschaft versäumte es jedoch, diese Chancen zu nutzen.

Nach drei Spielrunden besitzt Kroatien sechs Punkte in der Gruppe E. 

(Quelle: HRT)