Kroatien gegen Deutschland (Foto: Luka Stanzl/PIXSELL) Kroatien gegen Deutschland (Foto: Luka Stanzl/PIXSELL)

Vor 10.000 Zuschauern in der Stadthalle Wien sicherte sich Kroatien am Samstagabend in der Gruppe A der Handball-EM den Einzug ins Halbfinale.

Das deutsche Team unter Leitung von Bundestrainer Christian Prokop hatte Kroatien 45 Minuten lang im Griff. Kroatien hatte es versäumt dreimal vom Siebenmeterpunkt einen Treffer zu erzielen und die 12-minütige Zeitstrafe der deutschen Spieler für sich zu nutzen.

Nach der Pause schlichen sich Unkonzentriertheiten ins deutsche Spiel ein. Der Angriff leistete sich Ballverluste und die Abwehr ließ die Kroaten zu nah herankommen. In der 47. Minute ist das kroatische Team bis auf ein Tor herangekommen (21:20). Drei Minuten vor Schluss gleicht Domagoj Duvnjak zu 24:24 aus und Hendrik Pekeler erhält zwei Minuten Strafzeit vor dem Ende des Spiels.

Aber in einer dramatischen Schlussphase geht Kroatien durch ein Tor von Igor Karačić in Führung - und Jannik Kohlbacher vergibt die große Chance zum Ausgleich 13 Sekunden vor dem Ende des Spiels.

Kroatien hat gegen Deutschland gewonnen (Foto: Luka Stanzl/PIXSELL)

Die besten kroatischen Werfer waren Igor Karačić mit 7 Treffern, Domagoj Duvnjak mit fünf Treffern, Luka Stepančić vier Treffer, sowie David Mandić und Luka Cindrić mit jeweils drei Treffern.

Die beste deutschen Werfer waren Kapitän Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Philipp Weber (Leipzig), Timo Kastening (Hannover) und der viermal vom Siebenmeterpunkt erfolgreiche Tobias Reichmann (Melsungen), die je vier Treffer erzielten.

Das nächste Spiel der kroatischen Handballnationalmannschaft ist am Montag um 16 Uhr gegen Spanien und am Mittwoch ebenfalls um 16 Uhr gegen Tschechien.

 

Kroatien - Deutschland 25:24

Kroatien: Šego, Ašanin, Mandić 3, Horvat 1, Duvnjak 5, Cindrić 3, Stepančić 4, Musa, Brozović 1, Matanović, Marić 1, Šipić, Hrstić, Šarac, Mamić, Karačić

Deutschland: Wolff, Bitter; Gensheimer 4, Reichmann 4, Kuhn 1, Drux 1, Hafner 3, Pekeler, Zieker, Kastening 4, Wiencek, Kohlbacher 1, Golla, Bohm 1, Weber 4, Schmidt 1

(Quelle: HRT)