Luka Modrić (Foto: Luka Stanzl / PIXSELL) Luka Modrić (Foto: Luka Stanzl / PIXSELL)

Nach einem Sieg gegen die Slowakei am vergangenen Freitag spielte Kroatien heute gegen Aserbaidschan. Die Mannschaft von Zlatko Dalić hoffte auf einen leichten Sieg gegen Aserbaidschan, die unter der Leitung des ehemaligen kroatischen Nationalspielers Nikola Jurčević spielen. 

Nach mehreren Angriffen die zu keinen Toren führten, pfiff der Schiedsrichter nach einem Handspiel eines aserbaidschanischen Verteidigers zum Elfmeterschießen. Mannschaftskapitän Luka Modrić stellte sich der Herausforderung und erzielte in der 11. Minute das 1: 0 für Kroatien.

Doch Aserbaidschan gab dem Druck nicht nach und hatte in der 17. Minute seine erste echte Torchance. Aserbaidschan hatte in der 54. Minute die erste Ecke des Spiels, die von der kroatischen Abwehr geklärt wurde. Kroatien behielt das offensiv starke Spiel der ersten Halbzeit zu Beginn bei, obwohl die Abwehr von Aserbaidschan den Angriff Kroatiens gut meisterte.

Kroatien spielt unentschieden gegen Aserbaidschan (Foto: Luka Stanzl/PIXSELL)

In der 72. Minute dribbelte Tamkin Khalilzada durch die kroatische Abwehr, um Aserbaidschan mit 1: 1 auszugleichen.

Den Gastgebern wurden zudem noch zwei Abseitstore durch die Stürmer Dimitrij Nazarov (45.+2) und Mahir Emreli (67.) jeweils aberkannt.

Mit zehn Punkten aus fünf Spielen führt Kroatien dennoch die Tabelle in der Gruppe E an. Kroatiens nächstes EM-Qualifikationsspiel wird am 10. Oktober 2019 in Split gegen Ungarn sein.

(Quelle: HRT)