Amtskollegen Damir Krstičević und James Mattis (Foto: HRT) Amtskollegen Damir Krstičević und James Mattis (Foto: HRT)

Der US-Verteidigungsminister James Mattis wurde in Zagreb anlässlich seines Staatsbesuches in Zagreb von Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović empfangen. Hinzu traf er sich mit Premier Andrej Plenković und bestätigte, dass Kroatien ein Verbündeter der Vereinigten Staaten sei. Hinzu lobte Mattis die Entscheidungen der kroatischen Staatsführung beim Erwerb neuer militärischer Ausrüstung und versprach eine Unterstützung seitens der USA bei den nächsten Schritten der Modernisierung der kroatischen Streitkräfte.

Außerdem nahm Mattis am Treffen der Amerkanisch-Adriatischen Charta teil, dessen Ziel es ist, die Euroatlantischen Prozesse in Südosteuropa zu unterstützen und alle Staaten in die NATO zu integrieren. Zugegen war auch der kroatische Verteidigungsminister Damir Krstičević. Die Vereinigten Staaten sind sich bewusst, welchen Beitrag Kroatien im NATO-Bündnis leistet, sagte Mattis auf dem Treffen. „Die heutigen Sicherheitsbedrohungen sind so, dass kein Land und Kroatien auch nicht, sie alleine bewältigen kann. Deshalb ist die Schaffung von Partnerschaften mit anderen Ländern ebenso wichtig wie die Entfaltung unserer eigenen Fähigkeiten. Die Amerikanisch-Adriatische Charta ist ein echtes Beispiel für wahre Freundschaft.“ kommentierte Krstičević während des Treffens. 

Kroatien ist seit 2009 ein Mitglied des NATO-Bündnisses.

(Quelle: HRT)