Illustration (Foto: twitter) Illustration (Foto: twitter)

Die führenden Politiker der mittel- und osteuropäischen Länder und Chinas trafen sich heute in Bulgariens Hauptstadt, um die Zusammenarbeit mit China zu vertiefen und zu erweitern. Der kroatische Premier kommentierte, dass die Pelješac-Brücke, die von der chinesischen Road and Bridge Corporation gebaut werden wird, ein Projekt sei, dass die Idee der 16 plus 1-Initiative veranschaulicht.

Plenković fügte hinzu, dass die Brücke Kroatiens vorrangiges Projekt sei, welches von der EU mitfinanziert werden wird.

Chinas Ministerpräsident Li Ke-Čijeng unterstrich, dass das Ziel der 16 plus 1-Initiative ein stärkeres und stärker integriertes Europa sei, kein gespaltenes.

"Wir freuen uns darauf, Sie alle im nächsten Jahr zu empfangen zu können und die historische Tatsache zu erwähnen, dass Marco Polo im 13. Jahrhundert China für viele Europäer entdeckt hat, wie später in dem Buch "Der Milione" berichtet wurde." Verschiedenen Berichten zufolge stammt Polo von der kroatischen Insel Korčula. Diese kleine historische Fußnote wird unsere Motivation und Inspiration sein, den nächsten 16 plus 1 Gipfel zu organisieren," erklärte abchliessend der kroatische Premier.