Der Vorsitzender der Partei für Arbeit und Solidarität Milan Bandić (Foto: Patrik Macek / PIXSELL) Der Vorsitzender der Partei für Arbeit und Solidarität Milan Bandić (Foto: Patrik Macek / PIXSELL)

Die Partei Arbeit und Solidarität des Zagreber Bürgermeisters Milan Bandić, welche der Regierungskoalition angehört, hat dem Premier Andrej Plenković aufgefordert die Bildungsministerin Blaženka Divjak zu entlassen. Die Partei behauptet, dass Divjak 8 Millionen Kuna für Lehrmittel verschwendet habe und für Tablets in Schulen den doppelten Marktwert zur Bezahlung veranschlagt habe.

In der Zwischenzeit haben Mitglieder der Regierungskoalition heute eine Sitzung abgehalten, bei der die meisten ihre Unterstützung für die Regierung Plenković bekundet haben. Der Vorsitzende der Partei HSLS Darinko Kosor sagte: „Die HSLS war bereits vor den Wahlen einer der beiden Koalitionspartner der HDZ. Alle anderen kamen erst nach den Wahlen. Wir werden unserem Partner gegenüber fair bleiben selbst, wenn es zu vorgezogenen Wahlen kommen sollte. Wir werden diese Regierung bis zum Schluss unterstützen."

(Quelle: HRT)