Regierungsverteter versammeln sich am Tag des kroatischen Parlaments. (Foto: HRT) Regierungsverteter versammeln sich am Tag des kroatischen Parlaments. (Foto: HRT)

Bei der Feierlichkeit zur Konstituierung des kroatischen Parlamentes hob Parlamentspräsident Gordan Jandroković die Erfolge der 9. Vollversammlung hervor:

„Bis heute haben wir 498 Gesetze aus vielen Lebensbereichen verabschiedet. Auf diese Weise sind wir zur effektivsten Versammlung der letzten zehn Jahre geworden. Diese Zahl darf jedoch keine bloße Statistik sein, sondern muss sich auch im Alltag widerspiegeln. Ein Beweis dafür, dass wir mit unseren Gesetzen eine positive Atmosphäre geschaffen haben zeugen die folgenden Tatsachen: Kroatien ist aus dem Verfahren des makroökonomischen Ungleichgewichts herausgekommen. Das Wirtschaftswachstum im ersten Quartal dieses Jahres stieg um 3,9 Prozent gegenüber zum Vorjahr an, das ist derzeit der größte Anstieg in der Europäischen Union."

Der Tag der Staatlichkeit wird in Kroatien am 25. Juni jedes Jahres als nationaler Feiertag gefeiert. Am 25. Juni 1991 deklarierte das kroatische Parlament die Souveränität und Selbständigkeit des Landes. Mit diesem Akt begann der Loslösungsprozess vom jugoslawischen Zentralstaat. Wenn es nach der Regierungsmehrheit gehe, könnte dieser Tag zukünftig auch am 30. Mai gefeiert werden.