Der kroatische Premierminister Andrej Plenković und Donald Tusk. (Foto: Patrik Macek_PIXSELL) Der kroatische Premierminister Andrej Plenković und Donald Tusk. (Foto: Patrik Macek_PIXSELL)

Mehr als 2000 Teilnehmer aus über 40 Ländern werden über die aktuelle europäische Politik diskutieren. Eine neue Parteispitze der EVP wird in Zagreb bestimmt werden. Höchstwahrscheinlich wird Donald Tusk zum neuen Vorsitzenden der Europäischen Volkspartei gewählt.

An dem Kongress werden neben Tusk, auch Jean-Claude Juncker und Ursula von der Leyen, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Sebastian Kurz, die Ministerpräsidenten von Bulgarien, Lettland, Griechenland, Rumänien, Moldau, Norwegen und Irland, sowie die Präsidenten der Schweiz und Zypern teilnehmen. An dem Treffen werden auch Silvio Berlusconi, Julia Timoschenko und Janez Janša, die Oppositionsführer aus Italien, Ukraine und Slowenien teilnehmen.

Der Kongress wird von dem kroatischen Premierminister und HDZ Präsident Andrej Plenković um 14.00 Uhr in der Zagreb Arena eröffnen. Heute wird über den westlichen Balkan diskutiert.

Am Rande der EVP-Sitzung wird sich der kroatische Premierminister Andrej Plenković unter anderem mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, der künftigen EU-Präsidentin Ursula von der Leyen, der norwegischen Ministerpräsidentin Erna Solberg und dem bulgarischen Ministerpräsidenten Boyko Borisov treffen.