Illustration, (Foto: HRT) Illustration, (Foto: HRT)

Acht Tage vor Beginn der Herbstsitzung trat heute das Parlamentspräsidium zusammen und legte die Tagesordnung für die nächsten sieben Wochen mit 102 Punkten auf den Tisch.

Die Abgeordneten werden unter anderem bis zum 18. Oktober Zeit haben, um die Forderung der Opposition nach Entlassung von Minister Milan Kujundžić zu erörtern.

Die HDZ glaubt, dass der Antrag scheitern wird, auch wenn der Serben-Vertreter Milorad Pupovac die Koalitionsregierung verlassen sollte.

Pupovac sorgte jüngst für ein Eklat , nachdem er die Regierung sowie die katholische Kirche und Veteranenverbände mit der Aussage "Kroatien sei zu einen Faktor der Instabilität in der Region geworden" erzürnte.

Die Oppositionsführer sind skeptisch, dass Herr Pupovac die Koalitionsregierung verlassen wird.

Božo Petrov, der Vorsitzende der Most-Partei betonte in diesem Zusammenhang: "Soweit ich weiß, war Herr Pupovac in den letzten 20 Jahren immer Teil der Regierung oder den Regierungen nahestehend. Es hat sich bisher nichts geändert und wird sich auch morgen nicht ändern."

(Quelle: HRT)