Die staatliche Wahlkommission (Foto: Borna Filic/PIXSELL) Die staatliche Wahlkommission (Foto: Borna Filic/PIXSELL)

Bisher haben Zoran Milanović, Mislav Kolakušić, Nedjeljko Babić, Dejan Kovač, Anto Đapić, Kolinda Grabar – Kitarović, Miroslav Škoro, Dario Jurićan und Katarina Peović die Listen mit den Unterschriften abgegeben. Vlaho Orepić ist von den Wahlen zurückgetreten und Ivan Pernar wolle seine Listen bis Mitternacht noch einreichen.

Die amtierende Präsidentin Kolinda Grabar - Kitarović hat heute ihre Unterschriften bei der kroatischen Wahlkommission eingereicht um ins Rennen für das zweite Mandat zu gehen. Im Beisein der HDZ Parteispitze, bedankte sie sich bei allen für die Unterstützung.

„Wir haben 231.652 Unterschriften sammeln können und bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei allen die unterschrieben haben bedanken. Egal ob HDZ Mitglieder, Sympathisanten oder einfach Bürger Kroatiens. Und natürlich gilt mein Dank auch allen Parteien die mich unterstützen", sagte Grabar – Kitarović für die Presse.

Auch der kroatische Sänger und jüngst auch Präsidentschaftskandidat Miroslav Škoro, hat mehr als die benötigten 10.000 Unterschriften bei der Wahlkommission eingereicht. Wir erinnern: Die Kommission hat nun 48 Stunden Zeit die Unterschriften auf ihre Rechtmäßigkeit zu prüfen, bevor danach die offizielle Zeit der Kampagnen beginnt. Die erste Runde der Präsidentschaftswahlen findet am 22. Dezember statt.

Škoro erklärte es gebe in Kroatien keine Zeit mehr für Experimente. Er fordert einen sofortigen Rücktritt der Regierung. „Wir haben keine Zeit für eine zweite Runde und weitere Experimente. Zumal Frau Grabar - Kitarović diese Wahlen verlieren wird, fordern wir die Regierung dazu auf zurückzutreten und das Parlament zu entlassen, um so eine neue Seite der kroatischen Demokratie aufschlagen“, sagte der Sänger.

Quelle: HRT