Plakat (Foto: hkdnapredak.com) Plakat (Foto: hkdnapredak.com)

Die diesjährigen Weihnachtstage der kroatischen Kulturgesellschaft Napredak fangen am Samstag, den 30. November mit einer internationalen Gedenkveranstaltung zu Ehren von sieben Bergsteigern aus Belgrad, Zemun und Sarajevo an, die im Jahre 1962 bei einem Aufstieg zu dem Gebirgszug Bjelašnica tragisch ums Leben gekommen sind.

Die Kulturgesellschaft Napredak wird sich den Bergsteigern am Samstag, den 21. Dezember um 19 Uhr anschließen, um an den Weihnachtstagen den Berg Trebević in Sarajevo zu erklimmen.

Die 27. Annalen der Bildenden Künste werden am Montag, den 16. Dezember um 19 Uhr für alle Kunstliebhaber unter der Beteiligung zahlreicher kroatischer Künstler der Gesellschaft eröffnet.

Ein Ereignis, auf das man sich jedes Jahr freuen kann, ist das festliche Weihnachtskonzert. Dieses Jahr wird das Konzert von der Dirigentin Nada Matosević Oresković, der Philharmonie aus Sarajevo, der Solistin Ivana Lazar, der Sopranistin Vedrana Simić und dem Tenor Stjepan Franetović am Mittwoch, den 18. Dezember um 20 Uhr im Nationaltheater von Sarajevo aufgeführt.

Die Weihnachtstage sind auch für ihre Sportveranstaltungen bekannt. In diesem Jahr finden auf dem Fußballfeld des Delminium Hotels auch ein Pioneer- und Senior-Fußballturnier statt. Diese finden am Samstag und Sonntag, den 21. und 22. Dezember um 9 Uhr statt.

Das Koševo-Tennis-Zentrum ist der Gastgeber des 7.  weihnachtlichen Tennisturniers, das am Samstag, den 21. Dezember um 10 Uhr angesetzt ist.

Das zentrale Sportereignis ist jedoch das internationale weihnachtliche Schachturnier, das traditionell im Hotel Sarajevo ausgetragen wird. Das Schachturnier steht am Sonntag, den 22. Dezember um 12 Uhr auf dem Programm.

Die kroatische Kulturgesellschaft Napredak wurde 1902 mit dem Ziel gegründet, die Arbeiter und die Ausbildung junger Menschen zu unterstützen. Sie hat rund 20.000 Mitglieder in 65 Zweigstellen und drei Komitees in Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Österreich, Deutschland, Kanada und den USA.

Napredak ist auch Mitglied der Nichtregierungsorganisation der Vereinten Nationen und Vollmitglied des Europäischen Zentrum für Arbeitnehmerfragen (EZA), einem Netzwerk von 74 Organisationen aus 28 europäischen Ländern, die christliche und soziale Werte vertritt.