Die Kroatische Akademie der Wissenschaften und Künste in Zagreb (www.info.hazu.hr) Die Kroatische Akademie der Wissenschaften und Künste in Zagreb (www.info.hazu.hr)

Die Erklärung lautet folgendermaßen:

"Der Ausschuss der kroatischen Standardsprache der Kroatischen Akademie der Wissenschaften und Künste protestiert gegen die Einleitung eines Verfahrens zur Proklamation der Bunjewakischen Sprache als einer der Amtssprachen in Subotica, ohne dabei das Recht jeder ethnischen und nationalen Gemeinschaft auf ihre eigene Sprache oder die Pflege ihrer Dialekte, wie der Bunjewatzen, zu leugnen. Wir betonen, dass Standardsprachen normalerweise den offiziellen Status erhalten (wie andere Amtssprachen in Subotica - Serbisch, Ungarisch und Kroatisch) und nicht standardisierte Idiomen, wie der neo-ikawisch-štokawischen Dialekt, den die Bunjewatzen in der alltäglichen Kommunikation sprechen. Wenn die Bunjewatzen in der Vojvodina die Standardsprache sprechen, verwenden sie hauptsächlich die kroatische Sprache und in geringerem Maße die serbische Sprache. Die Proklamation des Bunjewakischen Sprache als einer der Amtssprachen in Subotica kann nur als Teil eines politischen Plans zur Auflösung der Identität der kroatischen Bunjewatzen-Gemeinschaft in der Wojwodina gesehen werden."

Die Bunjewatzen (kroatisch Bunjevci) gehören dem kroatischen Volk an. Sie leben vornehmlich in der historischen Region Batschka, welche in der heutigen Wojwodina im nördlichen Serbien und einem Teil von Ungarn liegt. Sie sprechen die Bunjewakische Sprache, einen ikawisch-štokawischen Dialekt. Nach der Volksbefragung 2002 in Serbien leben 20.012 Bunjewatzen mehrheitlich in der Wojwodina.