Illustration (Foto: HRT) Illustration (Foto: HRT)

Er porträtierte bereits die norwegische Königsfamilie und arbeitete an dem kürzlich veröffentlichten Film über die Verteidiger von Bjelovar 'Slučajni ratnici', deren Vorspannsequenzen mit Schießpulver bemalt und am Schluss angezündet wurde.

"Ich mache besondere Dinge. Weil es ein Kriegsfilm ist, arbeite ich mit Schießpulver, damit es einen Zusammenhang hat," sagt Dino Tomić.

Der Autor des Films, Tibor Javurek, bat Dino, an seinem Film zuarbeiten:
"Es gab mir mehrere Symbole - ein Film über Bjelovars Verteidiger, Schießpulver und Feuer," erklärt Javurek.

Schießpulver ist nur eines der ungewöhnlichen Materialien und Techniken, die Dino verwendet:
"Ich mache ganz unterschiedliche Dinge. Ich male mit Salz und ähnlichen Materialien. Ich dachte darüber nach, was ich nehmen kann, das dem Sand sehr ähnlich ist. Und ich dachte, warum nicht Schießpulver. Ich habe Schießpulver ausprobiert, es hat funktioniert und die Leute mögen es", erklärt Tomić.

Er ging mit seinen Eltern im Jahr 2002 von Bjelovar nach Norwegen, wo sein Talent in der Schule erkannt wurde.
Er arbeitete bereits für Netflix, HBO, Nickeldeon, für verschiedene Schauspieler und Künstler. Er porträtierte auch die norwegische Königsfamilie. Diese Porträts sind im königlichen Palast in Oslo ausgestellt. Dino ist immer noch auf der Suche nach neuen Materialien, zum Beispiel solchen, die nur im Dunkeln zu sehen sind.