Die Gesellschaft der kroatischen Schriftsteller in Zagreb (Foto: HINA) Die Gesellschaft der kroatischen Schriftsteller in Zagreb (Foto: HINA)

Die internationale Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Gesellschaft der kroatischen Schriftsteller (DHK) in Zagreb statt.

Auf den 40. Literarischen Gesprächen in Zagreb werden insgesamt 16 Autoren vertreten sein, darunter acht aus dem Ausland: Maciej Czerwiński (Polen), Magdalena Dyras (Polen), Leszek Małczak (Polen)

Tihomir Glowatzky (Deutschland)Endre Szkárosi (Ungarn), Michael Dudley (Kanada), Francisco Javier Juez Gálvez (Spanien), Peter Kovačič Peršin (Slowenien), Marina Milivojević Mađarev (Serbien) und Antun Lučić (Bosnien-Herzegowina).

Aus Kroatien sind sechs Autoren vertreten: Miro Gavran, Jasna Horvat, Mladen MachiedoIvica Matičević, Ivana Šojat und Davor Velnić.

Die literarische Gespräche in Zagreb werden am 02. Oktober mit einer Begrüßungsrede von dem Vorsitzenden der Gesellschaft der kroatischen Schriftsteller Đuro Vidmarović eröffnet. Es folgen Vorträge und Gespräche in den darauffolgenden Tagen, darunter auch eine Ausführung des preisgekrönten kroatischen Schriftstellers Miro Gavran zum Thema: Weshalb die Literatur heutzutage noch wichtig ist?

Weitere Informationen und ein detailliertes Programm können hier eingesehen werden.

Die literarischen Gespräche in Zagreb konnten erfolgreich ihre Tradition der Zusammenkunft von Schriftstellern, sowie den Austausch von Standpunkten einheimischer und ausländischer Schriftsteller auf einem hohen Niveau bewahren. Die literarischen Gespräche in Zagreb fördern die zeitgenössische kroatische Literatur und erforschen ihre Zukunft in unserem heutigen dynamischen Umfeld.

(Quelle: HINA)